Berufliche und private Stationen auf meinem Lebensweg

o  abgeschlossene Ausbildung zur Kindergärtnerin
o  abgeschlossene Ausbildung zur Pflegehelferin SRK
o  während Jahren WABE-Mitglied (Wachen und Begleiten bei Sterbenden)
o  Reiki bis und mit 3.Grad bei Markus Etzensberger, Murten
o  Geistiges Heilen Ausbildung bei Georg Paul Huber, Hendschiken
o  Aus- und Weiterbildungen in Rückführungstherapie bei Alexander Gosztonyi, Zürich
o  Seminare und Übungszirkel in Medialität bei Sue Dhaibi, Bern
o  Theta Healing bei Edith Felder
o  Aus- und Weiterbildung Medialität bei Renée Bonanomi, Bern
o  Aura-Soma Level 1 und 2 bei Denise Merki, Wettingen
o  Zero Balancing Core 1 & 2 (Körpertherapie) bei Silvana Jacober, Hinwil
o  Reikimeisterin und -lehrerin bei Karin Hess, Bern
o  Weiterbildung im Geistigen Heilen und Medialität bei Renée Bonanomi, Bern

o  Ausbildung und Aufstellungsarbeit nach Hellinger und Jacobsen und mit Akasha Chronik

o  Grundkurs Medialität bei Gordon Smith, Basel

o  Akasha Chronik Ausbildung bei Gabrielle Orr

 

 

Als Jüngste von vier Kindern wuchs ich auf dem Lande auf. Eng verbunden mit der Natur spürte ich schon damals, dass es noch mehr gibt als das, was wir als "Realität" erfassen und wahrnehmen. Die Liebe zur Natur ist bis heute geblieben und ein wichtiger Bestandteil für mich, um immer wieder aufzutanken.

Als Jugendliche durfte ich während mehreren Jahren als Jubla-Leiterin mit Kindern ihre Freizeit gestalten. Dies hat mir grosse Freude gemacht. Die Begeisterung, mit Kindern zu arbeiten, hat mich dann auch zu meinem erlernten Beruf - Kindergärtnerin - geführt.

Später hatte ich das Glück als Mutter meine eigenen Kinder begleiten und aufwachsen zu sehen, was eine grosse Bereicherung (und manchmal auch eine Herausforderung ;-) ) war. 

Verschiedene Schicksalsschläge prägten mein Leben und Verhalten, haben mich vieles gelehrt und mich zu dem Menschen gemacht, der ich heute bin. Ich durfte Vergebung, Geduld, Selbstliebe, Akzeptanz und Vertrauen lernen - und die Prozesse gehen weiter... Ich durfte Heilung erfahren und immer wieder erleben, dass Liebe die grösste Kraft ist! Heute empfinde ich eine tiefe Dankbarkeit für alles, was ich durchlebte und erlebte!

So führte mich mein Weg über all die Jahre schlussendlich zu den Therapieformen, die ich nun selber anbiete.

Energie-, Klang- und Körpertherapie haben mir geholfen, wieder einen anderen Zugang zu meinem Körper zu finden und ihn anders wahrzunehmen. 
Durch die Rückführungen, Seelenreisen und mit Hilfe der Akasha Chronik konnte ich vieles aus einer anderen Perspektive sehen und Zusammenhänge wurden mir etwas klarer.

Die morgendliche Meditation ist für mich zu einem festen Bestandteil geworden der mir hilft, meinen Tag bewusster, ruhiger und mehr im Fluss anzugehen.

 

Man lernt nie aus... Und so bin ich immer wieder selber auch auf dem Weg und erlebe den Körper als genialen Helfer, um mir zu zeigen, wenn etwas nicht im Gleichgewicht ist.  Auch wenn es manchmal schwer fällt, so glaube ich daran, dass Veränderung und Heilung in erster Linie bei mir selber beginnen (müssen).

In dem Sinne biete ich auch meine Therapieformen an - als eine Art Werkzeug, damit die Klienten selber ihre Erfahrungen machen können, Einsichten und Antworten erhalten. Denn die Antwort ist immer in uns - nur manchmal finden wir vor lauter Hektik, Kummer und Sorgen den Zugang nicht. In Zusammenarbeit mit dem Klienten versuche ich, die für den Moment passende Unterstützung anzubieten. Oftmals setze ich dafür mehrere Formen ein.

 

Von ganzem Herzen bin ich den Menschen dankbar, die mich in meinen Aus- und Weiterbildungen mit ihrer Präsenz und liebevoller Art unterstützt haben: 

Markus Etzensberger, Georg Paul Huber, Alexander Gosztonyi, Sue Dhaibi, Renée Bonanomi, Silvana Jacober, Edith Felder, Denise Merki, Karin Hess, Olaf Jacobsen, Gordon Smith, Gabrielle Orr!

Des weiteren gilt mein besonderer Dank meiner Familie, meinen nächsten Freunden, die mich zum Teil schon viele Jahre lang begleiten und allen Menschen, die mich in irgendeiner Art und Weise während meines Lebens berührt haben (sei dies auch in schmerzlicher Form, denn letztendlich war auch das sehr hilfreich!)